Blanche Devereaux – Rue McClanahan ist tot

Gäbe es Femmes in der Hetera-Welt, sie wäre die aller-, allererste Anwärterin gewesen.

Rue McClanahan, eine wunderbare, überzeugte und konsequente Hetera, ist tot. Die Schauspielerin, die als Blanche Devereaux in der Serie Golden Girls berühmt wurde, starb am 3. Juni 2010 in New York City.

Viele Lesben lieben die Golden Girls, aber nicht jede dieselbe Rolle. Dorothy beispielsweise spricht vielleicht eher die Sozialpädagogin in uns allen an, Rose diejenige mit einem Faible für große Gefühle, SophiaBlance Devereaux Nachruf bei Twitter ist so eine, mit der eine alt werden möchte, wenn sie die Nerven dafür hat, und bis es soweit ist, ist sie die erste Wahl zum Pferde stehen und Blanche … wie gesagt: mehr Femme geht nicht. Diese Frau will verehrt werden. Bedingungslos.

Im wirklichen Leben war Rue McClanahan sechsmal verheiratet und hat einen Sohn aus erster Ehe. Im April 2007 erschien ihre Biografie My First Five Husbands … And the Ones Who Got Away. Im Juni 1997 wurde ihr Brustkrebs diagnostiziert, den sie erfolgreich überwand. Sie starb an einem zweiten Schlaganfall nach einer Bypass-Operation im Beisein ihres Sohns, ihrer Schwester und eines Neffen.

Viermal, 1986, 1987, 1988 und 1989, war Rue McClanahan als „Herausragende Hauptdarstellerin in einer Comedyserie (Golden Girls)“ für den Emmy nominiert, den bedeutendsten Fernsehpreis der USA; 1987 erhielt sie ihn.

Lesbisches Leben bei den Golden Girls

Die Frauen-WG aus Miami, Florida hatte durchaus ihre lesbischen Momente.

Unvergessen die Folge, in der Rose ihren neuen Job bei der Fernsehsendung Wake Up, Miami, besonders gut machen will und das Konzept der Sendung – wen wundert’s – komplett missversteht. Sie überredet Blanche und Dorothy bei einer Sendung mitzuspielen, in der es um zusammen lebende Frauen gehen soll. Groß ist das Erstaunen bei beiden, als der Moderator sie als Lesben präsentiert und beeindruckend, was sie daraus machen:

_

Folge 169, Adieu, Lancelot! (orig.: Goodbye, Mr. Gordon, Erstausstrahlung 11.01.1992)

(über einen Hinweis auf eine deutsche Fassung im Netz freuen wir uns!)

Lesbierin, nicht Lybierin

Und dann gab es noch die Folge Liebesgeständnis (orig:Isn’t It Romantic?, Erstausstrahlung 08.11.1986).

Dorothy bekommt Besuch von ihrer Collegefreundin Jean, die kürzlich verwitwet ist. Dorothy und Jean lassen die anderen darüber im Unklaren, dass Pat keineswegs der verstorbene Ehemann “Patrick”, sondern die Partnerin “Patricia” war.

YouTube Nutzerin 19maddin96 hat sich die Mühe gemacht, die deutsch synchronisierte Folge in drei Teilen bei YouTube einzustellen:

Teil 1 (*die* Nachricht kommt unmittelbar vor Schluss)

Teil 2 (mit aufregenden Erkenntnissen über Homosexualität im Allgemeinen, dem Bonmot “Lesbierin, nicht Lybierin” und über das Phänomen, dass alle denken, die anderen hätten Vorurteile)

Teil 3 (der Teil, in dem Jean versucht, Rose ihre Liebe zu gestehen und Rose eine wunderbare Freundschaft daraus macht)

Am 4. Mai 2006 entstand ein gut zweieinhalbstündiges Interview mit Rue McClanahan für das Archive on American Television. Daraus eine kurze Sequenz über den Unterschied zwischen Rue McClanahan und Blanche Devereaux:

_


_

Links und Quellen:

  • Golden Girls Episodenführer bei TV-Serien Infos, tvsi.de, 19. Januar 2009
  • Rue McClanahan im Gespräch mit Jim Colucci, Archive of American Television, emmytvlegends.org, 4. Mai 2006 (dort ist auch das vollständige Interview verlinkt)
  • Dorothy Snarker: Remembering Golden Girl Rue McClanahan, afterellen.com , 3. Juni 2010

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>